Vorratsdatenspeicherung 2.0 aus Sicht des Datenschutzes


12
April
Berlin / Sankt Augustin / 12-04-17

Vorratsdatenspeicherung 2.0 aus Sicht des Datenschutzes

In der Rubrik „Datenschutzpraxis“ veröffentlichte „BvD-News – Fachmagazin für den Datenschutz“ einen Gastbeitrag unserer Datenschutzbeauftragten von „Scheja & Partner“ zum Thema „Vorratsdatenspeicherung 2.0 aus Sicht des Datenschutzes“.

„Die Vorratsdatenspeicherung wird weiterhin ein heiß diskutiertes Thema im politischen wie datenschutzrechtlichen Diskurs bleiben. Es ist zu hoffen, dass die gerichtliche Beurteilung zeitnah erfolgen wird. Gleichwohl müssen die Unternehmen die Anforderungen fristgerecht umsetzen, da andernfalls erhebliche Bußgelder drohen.

In Zusammenarbeit mit unserem Partner cedros erarbeiten wir, ausgehend von einer Bewertung des Geschäftsmodells der Telekommunikationsunternehmen, datenschutzkonforme, sichere, aber auch wirtschaftliche Lösungen zur Umsetzung der Vorratsdatenspeicherung 2.0.“

[Florian Reichert und Kristina Radtke: Vorratsdatenspeicherung 2.0 aus Sicht des Datenschutzes, in: BvD-News ISSN: 2194-1025, Heft 01/2017 S. 38-43]

Lesen Sie hier den gesamten Fachartikel von Florian Reichert und Kristina Radtke, Anwälte und Externe Datenschutzbeauftragte bei Scheja & Partner.

Erfahren Sie mehr über unsere Full Managed Service Lösung c.-VDS.

Ansprechpartner

Heike Hunsmann
Presse & Marketing

+49 2241 8834 26
heike.hunsmann@cedros.com